Rückblick Pow(d)erDays 2

2-Tages Branchentreffen und Networking-Event mit dem Schwerpunkt

Continuous Manufacturing: „Fake oder Fakt?“

Continuous Manufacturing ist immer noch eines der heißest diskutierten Themen und Schlagworte der pharmazeutischen Industrie zur Herstellung fester Darreichungsformen. Potenzielle Effizienzsteigerungen, reduzierte Personal- und Produktionskosten, kontinuierliche Online-Qualitätskontrollen und damit verbundenen Echtzeitfreigaben sowie eine schnellere Reaktion auf Marktbedürfnisse machen das Continuous Manufacturing, verglichen mit der etablierten Batch Produktion, so interessant. Doch ist das „neue“ Produktionsverfahren wirklich so neu und sexy, wie aktuell diskutiert? Welche Herausforderungen erwachsen aus der neuen Technologie und warum werden diese Themen nicht auch in anderen Branchen, wie der Lebensmittel- oder Kosmetikindustrie diskutiert?

Veranstaltungsrückblick

Am 17. und 18. September fand unser zweites Branchentreffen im historischen Scheyerer Prielhof nahe Pfaffenhofen statt. Die deutschsprachigen Teilnehmer aus den Bereichen Pharma, Lebensmittel, Chemie und Prozessequipment konnten sich am ersten Tag über branchenrelevante Themen informieren, wobei diesmal alles unter dem Aspekt der kontinuierlichen Herstellung - Continuous Manufacturing - stand. Als Gastsprecher durften wir in diesem Jahr erneut Herrn Michael Becker (Firma Pfizer Freiburg) bei uns begrüßen, sowie Herrn Norman Südekum (Firma WAGO Kontakttechnik GmbH), Herrn Frank Hägele (COPA-DATA GmbH) und Herrn Dominik Sander (Gebr. Loedige Maschinenbau), die in Ihren Vorträgen jeweils Ihre Sicht auf das Thema Konti-Prozesse darlegten. Herr Steven Multer, Herr Steffen Fischer, Herr Hannes Plangger und Herr Sebastian Wiesenbart vertraten als Referenten die Firma HECHT und sprachen in Ihren Vorträgen ebenfalls über die Vor- und Nachteile eines (voll-)automatischen Herstellungsprozesses. An Tag zwei fand wieder ein aktives Training und Demos an unseren Anlagen statt, unter anderem ein Praxisversuch anhand eines CIP-Reinigungs- und Trocknungsverfahrens und eine Vorführung zum Thema sicheres An- und Abdocken von Gebinden. Parallel führte die Firma WAGO gemeinsam mit COPA-DATA Ihre Lösung für modulare automatisierte Anlagenintegration in einem separaten Workshop vor.

Das klasse Ambiente, eine rege Teilnahme an unserer Mittags-Entspannungs-Session und nicht zuletzt ein amüsanter Volksfest-Abend haben unser Event noch abgerundet. 
Wir sagen Danke an alle Teilnehmer und freuen uns schon auf das nächste Mal!

Kontakt

Hecht Technologie GmbH

Schirmbeckstr. 17
D-85276 Pfaffenhofen

T: +49 8441 - 8956 - 0
F: +49 8441 - 8956 - 56

info@hecht.eu

Schreiben Sie uns gerne direkt >